Fair gehandelt

Für Weiling-Kunden

KOSTENLOS


Fair ist ein Begriff aus dem Englischen, der so viel wie ‚den Bestimmungen gemäß’ bedeutet. Es gibt aber keine allgemein gültigen Bestimmungen dafür, was ‚faires‘ Miteinander bei Arbeitsverhältnissen und im Handel wäre. Nicht nur beim Bezug von Erzeugnissen aus ärmeren Ländern ist hier viel zu tun. Auch Redlichkeit fängt im Kleinen an. In der EU-Bio-Verordnung sucht man vergeblich nach Regeln für Fairness. Was sehen die Richtlinien der Anbauverbände vor? Label – davon gibt es mindestens 150 im deutschen Sprachraum. Welche davon haben für den Biohandel Bedeutung? Wo sind Lücken? Hilft das neue deutsche Lieferkettengesetz? Oder bräuchte es für den Fachhandel darüber hinaus gehende Regeln? Bietet sich hier der Standard ‚We Care‘ an, nach dem erste Hersteller in der Biobranche zertifiziert sind? Und wie soll man das Kunden erklären, die mehr wissen möchten als auf den Packungen und Postern steht? So viel vorab: wir werden nicht jede Frage zufriedenstellend klären können. Umso wichtiger, zu wissen, was schon erreicht ist und was nicht.

Referent: Hanjörg Bahmann

Hanjörg Bahmann engagiert sich seit über 30 Jahren für ökologische Projekte, vor allem für Biolandbau. Seit 1983 arbeitet er bei der Firma Weiling, seit 1989 ist er für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig und seit Gründung der Weiling. Akademie gibt er die verschiedensten Seminare.

„Meine Leidenschaft für Naturkost hält seit Jahrzehnten an. In meinen Seminaren versuche ich bei den Teilnehmenden eine ähnliche Begeisterung zu wecken.“

Weitere Seminare von Hanjörg Bahmann

Zurück
Zur Übersicht