Jedes Bio-Ei zählt, nicht nur zu Ostern!

Für Weiling-Kunden

KOSTENLOS

05.03. - 13.00 bis 14.00 Uhr - Online

Warum es so wichtig ist, Bio-Ostereier im Naturkostfachhandel zu kaufen und was hat das mit Zweinutzungshühnern zu tun? Die allermeisten Verbraucher*innen wissen nur sehr wenig über die Hühner, die die Ostereier legen und über ihre Brüder, die für das leckere Fleisch zuständig sind. Dabei gibt es tatsächlich große Unterschiede zwischen Hühnern und „Zweinutzungs“- Hühnern. Mit ausreichend Abstand betrachtet geht es Hühnern – Hennen und Hähnen - gut, wenn sie im Freiland in Mobilställen leben oder in einem Stall mit Wintergarten und Grünauslauf. Das ist besonders bei Bio-Hühnern so. Die bekommen außerdem nur Biofutter, das gibt besonders leckere Eier und Hähnchenfleisch. So weit so richtig. Warum sollten Sie Ihre Kundinnen und Kunden trotzdem motivieren, Eier in ihrem Markt und nicht woanders zu kaufen? Und warum ist es besonders wichtig als Mitarbeiter*in im Naturkostfachhandel den Unterschied zwischen „normalen“ Biohühnern und ÖTZ-Zweinutzungshühnern zu kennen? Wussten Sie, dass die der Großhändler Weiling und weitere Naturkost-Großhandlungen für jedes gelieferte und von Ihnen verkaufte Ei 1 Cent in die Ökologische Tierzucht (ÖTZ) investiert? Da kommt im Laufe eines Jahres einiges zusammen. Und wissen Sie, warum das so wichtig ist… für die Tiere, die Natur und für uns alle? Wir verraten es Ihnen sehr gerne in dieser Online Schulung.

Referentin: Referent*innen unserer Hersteller

Die Referent*innen unserer Hersteller begleiten diese Online Schulungen.

Weitere Seminare von Referent*innen unserer Hersteller

Referentin ist Maria Hermann Mitarbeiterin der Ökologischen Tierzucht (ÖTZ) und verantwortlich für Marketing und Kommunikation der gemeinnützigen GmbH.

Auch Referent ist Joachim Jenske, Mitarbeiter der Ökologischen Tierzucht (ÖTZ).

Er betreut ebenfalls das Projekt „WerterHahn“. Dort bringt er seine langjährigen Erfahrungen aus dem Vertriebsmarketing im Biobereich mit ein. Als gelernter Landwirt und Hobby-ÖTZ-Geflügelhalter mit Direktvermarktung kennt er die Herausforderungen, das Thema Zweinutzungshuhn leicht verständlich und nachvollziehbar an Kundinnen und Kunden zu vermitteln.

Zurück
Zur Übersicht